Herzlich Willkommen!

Studierendengeschichte(n) zum Stadtjubiläum

Als studentische Initiative werfen wir im Rahmen des 800-jährigen Stadtjubiläums Marburgs einen Blick auf jene, die die Stadt seit nunmehr 495 Jahren prägen: Die Studierenden der Philipps-Universität.
Ob aus Hessen, Deutschland oder der ganzen Welt, von überall zieht es junge, studierfreudige Menschen nach Marburg. Die Stadt wird Schauplatz von Bildungsbemühungen, Wohnungssuchen, WG-Partys, sozialem Engagement und der ein oder anderen Ruhestörung.

Studierende sind aus Marburg nicht wegzudenken. Auch die Universität selbst ist aufs Engste mit der Stadt verbunden, was schon an den baulichen Strukturen deutlich wird, mit denen sich die Uni mehr oder weniger subtil in das Stadtbild integriert. Wie sowohl die Stadt Marburg als auch die Philipps-Universität voll Stolz werben: „Marburg hat keine Uni – Marburg ist eine Uni!“…. weiterlesen

© Hannah Arendt 1927: picture-alliance / akg-images; Philosophische Fakultät: Bildarchiv Foto Marburg; Stadtansicht Marburg: HStAM Slg. 7/b Nr. 481; alle bearbeitet; Illustration von Kim Celine Cilius und Jana Buchert.

Grußwort

© Henrik Isenberg

Liebe Interessierte der Studierendengeschichte(n),

seit fast 500 Jahre sind die Universität und mit ihr die Studierenden ein wichtiger Teil der Stadt Marburg.

Generationen junger Leute aus aller Welt sind in dieser Zeit in die Stadt gekommen, um wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen, sich auf Beruf und gesellschaftliche Verantwortung vorzubereiten und – hoffentlich nicht zuletzt – das Leben als junge Erwachsene zu schmecken und zu genießen. Sie haben die Kultur der Stadt in den Zeitläuften geprägt und dafür gesorgt, dass wir Marburg heute als bunte und weltoffene Stadt erleben können.

So gibt es allen Grund, sich mit den Menschen zu befassen, die in den Jahrhunderten den Weg an die Universität in Marburg fanden und ihre Spuren hinterließen.

Ich freue mich sehr, dass sich mit der Aktiven Fachschaft Geschichte Studierende selbst auf die Spurensuche begeben haben und den heiteren Geschichten ebenso Raum gegeben haben wie den ernsten. Das Ergebnis ist medial und inhaltlich vielfältig, absolut beeindruckend und lädt zum Lesen, Hören, Diskutieren und Verweilen auf der Homepage ein. 

Für ihren Einsatz für dieses gelungene Projekt danke ich den Initiator:innen und den Beitragenden sehr und wünsche Ihnen, liebe Leser:innen und Hörer:innen, viel Freude an den Veranstaltungen, Texten, Interviews und Podcasts.

Prof. Dr. Evelyn Korn

Vizepräsidentin der Philipps Universität Marburg


Aktuelles


Ergebnisse der Lehrveranstaltung: Historische Kommiliton:innen in Podcast und Essays

6.12.2022

Die Studierenden erarbeiteten im Rahmen der Übung Essays und Podcasts zu jungen Menschen, die in der Vergangenheit in Marburg studiert haben. Die in den „Studierendengeschichten“ geschilderten Erfahrungen bekannter und unbekannter Persönlichkeiten stecken voller interessanter Details, Lehren und Überraschungen. Zu lesen gibt es die Essays und Podcasts auf unserer Website. Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern!

Als letzter Teil der Studierendengeschichte(n) freuen wir uns sehr, nun endlich die Veröffentlichung der Ergebnisse von Studierenden selbst ankündigen zu können. Im Sommersemester 2022 fand unter Leitung von Professorin Sabine Mecking eine Übung zum Thema „Studierendengeschichte(n) – 495 Jahre in Stadt und Uni“ statt. Neben dem Besuch der Abendvorträge ging es in der Veranstaltung um Universitätsgeschichtsforschung und Marburger Studierende. Aber auch mit der Erstellung von Podcasts und dem Thema Promotion befassten sich die Teilnehmer:innen. Zum krönenden Abschluss hielt Katharina Schaal, Leiterin des Universitätsarchivs, eine Sonderausgabe ihrer beiden Führungen für den Kurs.


Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte jetzt erhältlich!

4.11.2022

© privat

Pünktlich zum Jahrestreffen der Historischen Kommissionen in Hessen ist das Hessische Jahrbuch für Landesgeschichte, Nr. 72, am 4. November 2022 erschienen. Es enthält neben einigen weiteren spannenden Beiträgen auch ausgewählte Beiträge zu den Marburger Studierendengeschichte(n).

Bestellt werden kann es über das Hessische Landesamt für geschichtliche Landeskunde oder direkt über jede Buchhandlung. Wer das Jahrbuch nicht im eigenen Bücherregal verewigen möchte, kann es auch in der Bibliothek des Landesamtes (im C-Turm, 7. Stock der PhilFak) oder allen Universitätsbibliotheken ausleihen.Eine Übersicht der Beiträge sowie mehr Informationen zum Jahrbuch sind  auf dieser Website unter dem Stichwort „Publikation“ zu finden.


Der Podcast „Studierendengeschichte(n)“ ist online!

28.03.2022

Leibniz-Instituts für Länderkunde (bearbeitet), Illustration Jana Buchert

Heute, am 28. März 2022, beginnt offiziell das Jubiläumsjahr der Stadt Marburg. Wir sagen: „Alles Gute und happy birthday Marburg“!

Gemeinsam mit Kommiliton:innen, Promovierenden und Lehrenden der Fachbereiche Geschichte und Germanistik der Philipps-Universität Marburg sowie mit außeruniversitären Gästen schauen wir zurück auf nunmehr 495 Jahre „Studierendengeschichte(n)“, in denen die unzähligen Studentinnen und Studenten in dem kleinen mittelalterlichen Städtchen an der Lahn wie auch heute noch leben, lieben und feiern… weiterlesen